Select Section Events, Jewish Life language german : Jüdische Nachrichten, Das Jüdische leben, Das Jüdische Museum 24JEWISH ALERTS large selection in each section

Felix – eine jüdische Odyssee

 14.02.2014

Der Film entstand in den Jahren 2009 bis 2012 und zeigt Felix Rottberger im Alter von 74 Jahren als engagierten Mitbürger Freiburgs, der seine Stadt kennt und liebt, als angesehenes Mitglied der jüdischen Gemeinde mit großem sozialem Engagement und als gläubigen Juden in Ausübung seiner Religion. Der Zuschauer erhält Einblicke in den Gottesdienst, und erfährt Hintergründe zu den jüdischen Festen, Bräuchen und Feiertagen, sowie zum Leben von Felix & Heidi Rottberger. Schulklassen und interessiertem Publikum erzählt Felix aus seinem Leben, wie die Familie in der Zeit des Naziregimes auf der Flucht und ohne feste Bleibe war, bis sich die Gelegenheit bot, durch Fluchthelfer nach Schweden zu gelangen. Durch unglückliche Umstände blieb Felix mit drei seiner Schwestern in Dänemark zurück. Er durchlebte den Schmerz der Trennung von seinen Eltern und die Angst, von den deutschen Soldaten in den Verstecken eines Bauernhofes entdeckt zu werden. Der Gang durch das Jahr nach dem jüdischen Festkalender wird durch Stimmungsaufnahmen vom jüdischen Friedhof in Freiburg erlebbar. DVD 70 min. (28.- € bestellbar über http://www.sorge-studios.eu)

Jüdisches Leben in der Illegalität während der NS-Zeit

06.03.2011
Inge Borck erzählt wie ihre Familie deportiert werden sollte, es jedoch schafft unterzutauchen und illegal in Berlin zu leben.

Weitere Informationen:
http://www1.yadvashem.org/yv/de/holoc…

Veranstaltungen Österreichisches Jüdisches Museum

Jüdisches Leben: Kaschrut – Das biblische Kochbuch

29.02.2012

Das ist nicht ganz koscher – eine Redewendung, die längst in unseren Sprachalltag eingedrungen ist. Doch was bedeutet das eigentlich – koscher? Der erste Teil der Dokumentation über jüdische Gebräuche geht u.a. dieser Frage nach und ist zugleich eine Reise in die kulinarische jüdische Kultur.

Handelt es sich bei den jüdischen Speisevorschriften um willkürliche Gesetze, die blind befolgt werden, oder haben sie einen philosophischen oder gar pragmatischen Sinn? Was gehört zu einer koscheren Lebensweise?

Gad Elbaz Full Concert HD in Vienna 2013 – גד אלבז – הופעה חיה בווינה

14.12.2013

Israel Heute

Israelnetz Nachrichten

Hohe Auszeichnung: Karl Freller erhält den Rabbiner-Spiro-Preis – Nürnberg Nord – marktspiegel.de

bekommt den Rabbiner-Spiro-Preis vom Präsidenten des Landesverbandes der Israelitischen Kultusgemeinde in Bayern, Dr. Josef Schuster (r.) 

Bischöfe und Rabbiner | Deutscher Koordinierungsrat

Die Veranstaltung findet im Rahmen der jährlichen Treffen von Rabbinern und Kirchenvertretern in Kooperation mit dem Deutschen Koordinierungsrat 

Wechsel in der Duisburger Synagoge

Die Jüdische Gemeinde Duisburg-Mülheim-Oberhausen und das  stammt aus Russland und ehemaligen Sowjetrepubliken, die als Juden aus dem 

Sie ist in Deutschland geblieben

Im selben Jahr wurde sie Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, schon seit 1985 ist sie zudem Präsidentin der Israelitische 

Warnung und Botschaft«

Nach einem Rundgang durch die Berliner Gedenkstätte Haus der Wannsee-Konferenz zeigte sich der Präsident des Zentralrats der Juden, Dieter 

Das jüdische Krankenhaus in Teheran als Begegnungsstätte

“Wir Juden sind ein Teil von Irans Geschichte”, sagte er. “Wichtig ist, dass Herr Rohani über uns große Schlagzeilen macht, in dem er uns unterstützt.

Jüdischer Dachverband in Ungarn zeigt Courage

Die bedeutendste jüdische Organisation in Ungarn, der Landesverband jüdischer  Holocaust-Gedenkjahres 2014 allen offiziellen Veranstaltungen 

Audio: Rabbiner-Spiro-Preis für Karl Freller – 14.02.2014 | ARD Mediathek | Bayern 2

Der Leiter der Stiftung Bayerische Gedenkstätten, Karl Freller aus Schwabach, hat den Rabbiner-Spiro-Preis 2014 bekommen. Reporterin Shahrzad 

Rabbiner Rosen wünscht mehr theologischen Dialog

Der Dialog zwischen Juden und Katholiken soll sich künftig mehr auf die theologische Ebene verlagern. Das wünscht sich der Rabbiner David Rosen
Das jüdische Museum in Warschau | Alle Inhalte | DW 
In Warschau entsteht derzeit das Museum der Geschichte der polnischen Juden. Es 
dw.de

Lasst die Bürger entscheiden!“
Express.de
Noch vor der Kommunalwahl am 25. Mai wollen die Initiatoren des Bürgerbegehrens 30.000 Protest-Unterschriften im Rathaus vorlegen, um den Bau des Jüdischen Museums zu kippen. „Dann ist Oberbürgermeister Jürgen Roters gefordert“, sagt 
Alles zu diesem Thema ansehen »

Jüdisches Leben in Marokko : Tür an Tür
Tagesspiegel
Zusammen mit seinem inzwischen verstorbenen Freund Claude Sitbon begann er damals, jüdisches Leben in Marokko zu fotografieren. Beide waren leidenschaftliche Amateurfotografien, und so entstand die Idee, diese in der arabischen Welt einzigartige 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Schrifttafel erinnert an jüdisches Leben
Berliner Morgenpost
Eine Schrifttafel mit 1030 Namen jüdischer Mitbürger wird am Montag am südlichen Ausgang des U-Bahnhofs Hansaplatz enthüllt. Gestiftet wurde die Tafel vom Bürgerverein Hansaviertel. Im Hansaviertel wohnten einst zahlreiche Juden. Sie wurden 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Jüdisches Leben in Issum
Derwesten.de
 Uhr für Besucher geöffnet. Weitere Informationen über das Thema jüdisches Lebenund die Synagoge erhalten Interessierte auch beim Arbeitskreis Jüdisches Bethaus, Johannes van Leuck, 02835 /3913 oder unter der E-mail-Adresse: van_leuck@gmx.de.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Jüdisches Leben in Regensburg auf YouTube
Mittelbayerische
Wissenswertes über die jüdische Gemeinde in Regensburg gibt es nun auf YouTube. Im Rahmen von Toleranz fördern – Kompetenz stärken stellte der Stadtjugendring am Dienstag das Mikroprojekt vor. Der 15-minütige Film ist sowohl auf YouTube als auch 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Schüler erforschen jüdisches Leben
Berliner Morgenpost
Schüler der katholischen Theresienschule haben sich mit dem Leben von jüdischenAnwohnern beschäftigt, die im Dritten Reich verschwanden oder ermordet wurden. Die Jugendlichen recherchierten in alten Telefon- und Adressbüchern, in Archiven und 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Vortrag in Hasbergen über jüdisches Leben in Russland
NOZ – Neue Osnabrücker Zeitung
Der Historiker Frank Wolff (links) referierte auf Einladung von Michael Gander (rechts) in der Gedenkstätte Augustaschacht. Foto: Horst Troiza. Hasbergen. Von rückständig bis revolutionär: Jüdisches Leben in der Sowjetunion wurde brutal unterdrückt 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Erinnerungen an jüdisches Leben
saarbruecker-zeitung.de
Acht übersichtlich mit Texten und Fotos gestaltete Banner dokumentieren im Foyer des Landratsamtes in St. Wendel jüdisches Leben, in dessen Mittelpunkt das Schicksal der Familie Eugen Berl steht. Anschaulich stellen Schautafeln die Judenverfolgung im 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Moers: „Jüdisches Leben“ und Nachtwächterführung im Februar
02elf Düsseldorfer Abendblatt
Februar, um 11 Uhr bietet Heidi Nüchter-Blömeke die Möglichkeit, ein Stück der Moerser Kultur und die Spuren jüdischen Lebens in der Stadt wieder zum Leben zu erwecken. Treffpunkt ist das Mahnmal Synagogenbogen in der Dr.-Hermann-Bähr-Straße.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Eine Erinnerung an das jüdische Leben
Neu-Isenburger Neue Presse
Dort gab es einst blühendes jüdisches Leben: Neben vielen jüdischen Familien, die dort lebten, gab es auch eine Synagoge und einen Jüdischen Friedhof. Die Synagoge steht noch – heute ist sie ein Wohnhaus in der Neukelsterbacher Straße. Als sie Ende 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Frankfurt am Main – ,Unsere Wurzeln sind hier in Frankfurt’ – Projektgruppe 
Hessen Tageblatt
Frankfurt am Main – (pia) Seit 1980 werden ehemalige Frankfurter, die vor der Verfolgung während der NS-Zeit fliehen mussten, von der Stadt zu einem Besuch in ihrer früheren Heimat eingeladen. Die Projektgruppe Jüdisches Leben in Frankfurt begleitet 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Jüdische Gemeinde : Vorwurf von Joffes Gegnern: “Stimmenklau”
Tagesspiegel
Die Konflikte in der Jüdischen Gemeinde sind größer denn je. Der neueste Anlass: Am Donnerstagabend erklärte der Vorsitzende der Repräsentantenversammlung (RV), Michael Rosenzweig, dass die Neuwahlinitiative das Quorum verfehlt habe.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Jüdische Gemeinde in Berlin : Vorwurf von Joffes Gegnern: “Stimmenklau”
Tagesspiegel
Die Konflikte in der Jüdischen Gemeinde sind größer denn je. Der neueste Anlass: Am Donnerstagabend erklärte der Vorsitzende der Repräsentantenversammlung (RV), Michael Rosenzweig, dass die Neuwahlinitiative das Quorum verfehlt habe.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Alltag des jüdischen Lebens im Filstal
Südwest Presse
Alltag des jüdischen Lebens im Filstal. Unter dem Titel “Geschützt und benutzt – Diejüdische Gemeinde in Großeislingen (1520-1554)” hält Kreisarchivar Dr. Stefan Lang am Dienstag im kleinen Saal der Stadthalle Eislingen einen Vortrag. Beginn ist um 19.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Bayreuth: Ruth Lapide spricht zum jüdischen Bilderverbot
Der Neue Wiesentbote
Für den ersten Vortrag des Frühjahrssemesters, den die Volkshochschule Bayreuth in Kooperation mit der Gesellschaft für jüdisch-christliche Zusammenarbeit und dem Kulturreferat veranstaltet, konnte erneut Prof. Dr. Ruth Lapide gewonnen werden.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Die Fronten sind verhärtet
Kölnische Rundschau
Die Initiative wehrt sich gegen die bestehenden Pläne zum Bau des JüdischenMuseums und schlägt eine dezentere Variante vor. Andreas Henseler, Ratsherr der Freien Wähler Köln, und Dr. Ralph Elster, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, 
Alles zu diesem Thema ansehen »
Olympia – Unter neuer Flagge
Frankfurter Rundschau
So gab es vor der Integration in den 60er Jahren in Vancouver, Edmonton und Winnipeg große jüdische Curling-Klubs mit Namen wie „Menorah Curling Club“. Sie trafen sich jährlich zum B’nai B’rith Bonspiel, dem größten jüdischen Curlingturnier der Welt.
Alles zu diesem Thema ansehen »
Protest gegen braunen Aufmarsch: Dresden noch nicht nazifrei
islam.de
Die Jüdische Gemeinde verurteilte den Fackelzug der Rechten am Vorabend – ZMD-Vorsitzender Aiman Mazyek mit dabei. (Quelle: Taz.de) So viele Menschen wie nie zuvor stellten sich am 13. Februar in Dresden dem geschichtsverzerrenden Gedenken der 
Alles zu diesem Thema ansehen »

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.